Informationen rund ums Thema Satellitentelefone

Satellitentelefone

SatelitentelefonEin Satellitentelefon stellt die Verbindung für Daten oder Gespräche über einen Satelliten her. So kann auch in Gebieten mobil telefoniert werden, in denen eine Mobilfunk-Versorgung nicht gewährleistet ist. Die Verbindung zum Telefon erfolgt dabei via Funk direkt zu einem Satelliten. Der Satellit wiederum leitet den ankommenden Anruf weiter an eine Funkstelle auf der Erde. Diese speist das Gespräch dann in das öffentliche Telefonnetz ein.

Bereits Ende der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts wurden Satelliten zur Kommunikation verwendet, vor allem über weite Strecken. Doch erst ab 1982 gab es mobile Endgeräte für die Satellitenkommunikation, diese wurden vorwiegend in der Schifffahrt eingesetzt. Erst 1989 gab es dann erste Geräte zur Verwendung an Land, die Geschichte des Satellitentelefons begann.

Nach und nach wurden Satellitennetze auf niedrigen Umlaufbahnen etabliert. Dadurch verringerte sich die Entfernung zwischen Telefon und Satellit erheblich und somit auch die Sendeleistung des Telefons. So schrumpfte das Satellitentelefon auf die ungefähre Größe der heutigen Mobiltelefone. Trotzdem konnte sich das Satellitentelefon nicht flächendeckend etablieren und wurde keine Konkurrenz zum Handy oder Smartphone. Gründe dafür sind die erheblichen Anschaffungskosten und die durch die Anbieter berechneten hohen Verbindungsgebühren. Zum anderen erfordert die Kommunikation via Satellit komplett andere Rahmenbedingungen als mit einem Mobiltelefon. So wird für die Satellitenkommunikation immer freie Sicht zum Himmel benötigt, es kann nicht in geschlossenen Gebäuden telefonieren werden.


Einsatzmöglichkeiten

Es gibt Menschen, die sich ihren Alltag ohne ein Satellitentelefon nicht mehr vorstellen können. Der größte Vorteil besteht darin, dass damit nahezu überall auf der Welt kommuniziert werden kann. Vor allem für Personen, die sich häufig im Ausland aufhalten, haben Satellitentelefone einen großen Vorteil. In den Dritte-Welt-Ländern beispielsweise gibt es nicht überall ein einwandfrei funktionierendes Mobilfunk-Netz. Mit einem Satellitentelefon kann man dennoch problemlos telefonieren, über Internet E-Mails und Daten versenden und empfangen. Auch auf See (Seeschifffahrt, Kreuzfahrtschiffen, Sportbooten und Yachten) funktionieren Satellitentelefone problemlos. Ein weiterer Vorteil im Ausland besteht darin, dass das Telefonieren via Satellit oft preiswerter ist als das Hoteltelefon zu nutzen oder Auslandsgespräche über das eigene Mobiltelefon via Roaming zu führen.

Abhörsicheres Telefon?

Für bestimmte Berufsgruppen sind Satellitentelefone von Vorteil. Journalisten beispielsweise, die in Krisengebiete reisen, um über Naturkatastrophen zu berichten, finden vor Ort oftmals ein zerstörtes Mobilfunknetz vor. Mit dem Satellitentelefon können sie ohne Probleme mit ihren Auftraggebern oder Familien telefonieren. Lange Zeit galt die These, dass mit einem Satellitentelefon keine Gefahr besteht, wie über das Fest- oder UMTS-/GMS-Netz abgehört zu werden. Dieses haben Forscher der Ruhr-Universität 2012 wiederlegt, als sie erhebliche Schwachstellen in den Verschlüsselungsalgorithmen entdeckt haben, die mit einer einfachen Ausrüstung zu knacken waren.

Satellitentelefone

Doch auch für Forscher bietet ein Satellitentelefon Vorteile. Neben der Erreichbarkeit an nahezu allen Plätzen der Welt, stellt das Satellitentelefon auch ein großes Sicherheitsmerkmal da. So kann man wenn Gefahr besteht, eine Notruf-SMS mit GPS-Position absenden und so verhältnismäßig einfach gefunden werden. Aber auch wenn man sich verirrt hat und den richtigen Weg nicht wiederfindet, kann das Senden der GPS-Position hilfreich sein. So kann der Empfänger einem den richtigen Weg übermitteln, ohne dass man anhand diverser Streckenmerkmale seine Position beschreiben muss.

Für den alltäglichen Gebrauch ist ein Satellitentelefon nur bedingt geeignet. Doch im Ausland, in der Schifffahrt oder in Ausnahmesituationen bietet die Satellitenkommunikation enorme Vorteile.

Kommerziell betrieben stehen die folgenden Satellitensysteme der Anbieter bereit, die im Weiteren hier vorgestellt werden: