Informationen rund ums Thema Satellitentelefone

Mit dem Smartphone über Satellit telefonieren

Auch Abenteurer, die sich abseits von ausgetretene Pfaden bewegen, benötigen manchmal eine Verbindung zur Zivilisation. Im Notfall, zur Dokumentation der Reiseroute oder um Freunden und Bekannten ein Lebenszeichen zu geben, müssen Reisende mit dem Rest der Welt kommunizieren können. An manchen Orten mangelt es jedoch an Telefonen, an Internetverbindungen und einigen Orten auch an Mobilfunknetzen. Eine Verbindung zu einem Satelliten bekommt man mit den passenden Endgeräten bei freier Sicht zum Himmel aber fast immer.




Smartphone sind zwar weit verbreitet, in einem Gebiet ohne Mobilfunknetzverfügbarkeit aber als Kommunikationsmittel praktisch nutzlos. Mit einem zusätzlichen Gerät und der dazugehörigen App rüsten Reisende ihr Smartphone aber zu einer Satellitentelefon-Lösung auf. Spot LLC, ein Tochterunternehmen des Satellitenbetreibers Globalstar bietet dafür den „SPOT Connect“ an. Das Gerät ist nur 7,6 x 6,6 x 3,2 cm groß und wiegt etwa 100 Gramm. Es passt also in jedes Reisegepäck und ist zudem wasserdicht und temperaturbeständig bei -25 bis +60 Grad Celsius.
Um eine funktionsfähige Lösung zu bekommen, wird auf dem Smartphone mit Android-Betriebssystem oder Apples iOS die Spot App installiert. Über eine Funkverbindung per Bluetooth können das Smartphone und „SPOT Connect“ miteinander verbunden werden. Das Gerät stellt nun seinerseits eine Verbindung zu dem Satelliten her. „SPOT Connect“ ergänzt somit das Smartphone zum Satellitenkommunikator, um darüber SMS, Emails, Statusmeldungen und Notrufe senden zu können, und Informationen wie GPS-Positionen, Datum und Uhrzeit festzuhalten. Das Gerät ist unter anderem bei dem Onlineversandhaus Amazon erhältlich.

Für die Kombination eines reguläres Handy und einem Satellitentelefon in einem Gerät stellen wir auf der folgenden Seite das Thuraya XT-Dual vor: Satellitentelefon kaufen.